Neuigkeiten aus dem BA

Sommerempfang der SPD im BA19

nicht immer ein Ereignis über das die Zeitungen berichten. Diesmal schon, denn in diesem Jahr gab es einen Sommerempfang zu Ehren von Hans Bauer, dessen kommualpolitisches Engagement mit dem Wort „respektabel“ unzulänglich beschrieben wäre.

Dieser Meinung ist nicht nur Jürgen Wolfram von der SZ in seinem Artikel „Der 19er grüßt“ vom 26.Juli, dieser Meinung waren auch die vier Ortsvereine im Münchner Süden, die beschlossen das diesjährige Sommerfest für Hans Bauer auszurichten und damit Danke zu sagen für 41 Jahre im Bezirksauschuss, davon 27 Jahre Vorsitzender.

→ Weiterlesen...

2014/07/28 11:26

Baumarkt in der Hoffmannstraße

Stellungnahme zur Vorlage „Errichtung eines Baumarktes in der Hofmannstraße 4“

Der BA 19 weist die Vorlage insgesamt zurück und fordert den Stadtrat auf, folgende Konsequenzen aus dem Vorgang zu ziehen:

  • Ein Projekt in der Größenordnung wie der Baumarkt in der Hofmannstraße 4 darf nicht auf dem Verwaltungsweg durch Bauvoranfrage entschieden werden. Der Stadtrat wird gebeten, sich mit solchen Vorgängen vor einer festlegenden Weichenstellung zu befassen und die Probleme ganzheitlich zu betrachten. Diese Verpflichtung muss auch gegenüber den Referat für Stadtplanung und Bauordnung durchgesetzt werden.
  • Die Aussage, dass „dem Referat für Stadtplanung und Bauordnung auch nach nun einigen Wochen des Verkaufsbeginns keine Informationen vorliegen, dass die Betriebsaufnahme des Baumarktes Anlass zu Beschwerden gegeben hätte“ (S.4), liegt offenbar nur daran, dass für Verkehrsprobleme dieses Referat nicht zuständig ist.
  • Nach Abschluss der Bauarbeiten am Mittleren Ring und der Ertüchtigung der Passauerstraße zur wichtigsten Abfahrt nach Süden sind die Verkehrsfragen im Bereich Passauerstr./Hofmannstr. erneut zu betrachten.
  • Die sogenannte Lösung für den Ersatz der im öffentlichen Straßenraum weggefallenen Stellplätze ist keine, da die als Ersatz angegebenen Plätze im Parkhaus des Baumarkts nur an Werktagen tagsüber zugänglich sind.

Unsere Stellungnahme können Sie auch als PDF herunterladen: stgn_baumarkt.pdf

2014/07/13 18:18

Die SPD-Fraktion im BA 19 trauert um Karl Hirsch

OLYMPUS DIGITAL CAMERA Karl Hirsch, ein sehr engagierter Bürger aus Solln, gehörte für die SPD zuerst dem Sollner Bezirksausschuss von 1990 bis 1992, anschließend dem BA 19 von 1992 bis 1994 und dann noch einmal von 2008 bis 2014, an. Im Bezirksausschuss verteidigte er sehr hartnäckig die Bürgerinteressen und setzte unter anderem durch, dass die Buslinie 136 nun auch durch das neu entstandene Wohnviertel „Süd-Seite“ in Obersendling fährt und nicht daran vorbei. Bekannt war Karl Hirsch im Münchner Süden als der „Sollner Aquarellmaler“. In dieser Kunst lernten ihn viele Bürger und Bürgerinnen kennen, er gab bereitwillig seine Kenntnisse bei diversen Kursen im Münchner Süden weiter. Seine eigenen Arbeiten, oft Motive aus dem Münchner Süden, wurden häufig ausgestellt. Von 2003 bis 2010 führte er den Sportverein FC Hertha, Obersendling, als 1. Vorsitzender. Seine aktive, berufliche Laufbahn als Drucker war geprägt durch sein gewerkschaftliches Engagement. Als Gesamtbetriebsratsvorsitzender von Europakarton gelang es ihm einen verträglichen Sozialplan auszuhandeln, als der Standort im Münchner Süden geschlossen wurde. „Ich habe den Karl sehr bewundert für seine Hartnäckigkeit, am Ziel dran zu bleiben. Er hat den Finger in die Wunde gelegt und immer wieder die Umsetzung seiner Ideen gefordert“ erinnert sich die Fraktionsvorsitzende Dorle Baumann. „Ihm ist die Verlängerung der Buslinie 135 bis zur Wilhelm-Leibl-Straße zu verdanken“. Diese wird nun kommen, aber er durfte es nicht mehr erleben: Karl Hirsch ist am 25. Juni 2015 nach langer Krankheit verstorben.

2014/07/11 12:11

Bebauung Sparkassengelände

Bezirksausschuss schließt sich einstimmig SPD an

In seiner Sondersitzung zum Sparkassengelände in Fürstenried-Ost schlossen sich alle Fraktionen des Bezirksauschuss 19 der Position der SPD an. Die SPD stellte in ihrer Stellungnahme Eckpfeiler auf, die bei einer Bebauung des Geländes an der Berner Straße unbedingt einzuhalten sind.

→ Weiterlesen...

2014/05/14 11:41

Grüne Mehrheitsbeschaffer der CSU

Auch im BA 19 kommt schwarz-grün zum tragen.

Hans BauerNach einer denkbar knappen Entscheidung von 17 zu 19 Stimmen im zweiten Wahlgang wurde nach 27 Jahren an der Spitze des Bezirksausschusses 19 Hans Bauer (SPD) als Vorsitzender nicht wiedergewählt.

Die Stimmverhältnisse im neu gewählten BA zeigen deutlich, dass dieses auch mit den Stimmen der Grünen geschehen ist, die sich damit einem fortschrittlichen, sozialen, ökologischen Bündnis im Münchner Süden verschlossen.

→ Weiterlesen...

2014/05/07 11:42

Bandfestival am 2. Mai!


Der Bezirksausschuss 19 der Landeshauptstadt München lädt herzlich zum 9. Bandfestival für junge Musiktalente im Münchner Süden ein: Freitag, 2. Mai 2014, von 16 - 22 Uhr im Spectaculum Mundi (Graubündener Straße 100).



→ Weiterlesen...

2014/04/30 17:55

Der neue Blickpunkt ist da!

Am 25. Mai ist Europawahl.
Was Europa bewirkt und wie sehr uns die EU auch in unserem Stadtteil angeht, das ist Thema des neuen Blickpunkts, der ab sofort kostenlos an die Bürgerinnen und Bürger im Stadtbezirk 19 verteilt wird.

Neben einem Interview mit unserem europäischen Spitzenkandidaten Martin Schulz, einem Artikel von Maria Noichl, SPD-Kandidatin für Oberbayern für die Europawahl, finden sich weitere spannende Beiträge und Neuigkeiten aus dem Münchner Süden.

Laden Sie doch gleich hier Ihren Blickpunkt herunter!







2014/04/27 10:56

Hans Bauer soll BA-Vorsitzender werden

 Hans Bauer, Vorsitzender des BA19358.452 Stimmen für die SPD im BA19 (Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln) - wir bedanken uns herzlich bei allen Wählern, die uns mit ihren Stimmen ihr Vertrauen ausgesprochen haben!

Vor allem der bürgernahen Arbeit des bisherigen BA-Vorsitzenden Hans Bauer (SPD) und der SPD-Fraktion sei dieses Ergebnis zu verdanken, so Micky Wenngatz, SPD-Sprecherin im BA19: „Unserem BA-Vorsitzenden und unserer Fraktion ist es in den vergangenen Jahren immer wieder gelungen, da wo es möglich war, die Bürgerinnen und Bürger in die Entscheidungen mit einzubinden“.

Wenngatz sieht in der Fortführung dieser Bürgernähe eines der Ziele für die neue Wahlperiode: „Wir werden den Dialog mit den Menschen im engen Schulterschluss mit einen BA-Vorsitzenden Hans Bauer zum Wohle der Menschen in unserem Stadtbezirk weiter ausbauen“.

Doch nach der Wahl ist vor der Wahl. Zumindest gilt das für die Münchner Bezirksausschüsse (BA). Die neuen Mitglieder wurden zwar bei den Kommunalwahlen am 16. März gewählt, aber im Gegensatz zur OB-Wahl werden die BA-Vorsitzenden, die gerne mal als Stadtteilbürgermeister bezeichnet werden, erst bei der Konstituierung der Bezirksausschüsse aus der Mitte der Mitglieder gewählt.

Im BA19 stellt die sich der bisherige Vorsitzende Hans Bauer wieder zur Wahl. Für die örtliche SPD sei dies nur logisch: „Schließlich ist Hans Bauer der ideale Mann um die Herausforderungen der Umstrukturierung des Stadtbezirks, der immerhin rund 90.000 Einwohner hat, zu meistern“ findet Micky Wenngatz.
„Er hat die Erfahrung und Kompetenz um die bauliche Entwicklung oder die Fragen des Öffentlichen Nahverkehrs mit der U3 oder der Tram-Westtangente erfolgreich zu begleiten“.

→ Weiterlesen...

2014/03/24 09:40

Mobile Schulräume für Schule an der Zielstattstraße

Eltern können aufatmen:
Nach der Ankündigung des Vertreters aus dem Schulreferat wird noch dieses Kalenderjahr eine mobile Schulraumeinheit für 8 Klassen nebst allen erforderlichen Infrastrukturräumen die Schule an der Zielstattstraße ergänzen.

Gleichzeitig werden die Daten für das Raumprogramm ermittelt und die Zielstattschule in den nächsten Jahren neu gebaut.

Bereits jetzt hat der BA folgenden Fragenkatalog an das Referat für Bildung und Sport beschlossen:

  • Welche Schulneubauten sind im BA19 geplant?
  • Wie ist der GS Sprengel geplant?
  • Wie ist der MS Sprengel geplant?
  • Welche Zeitpläne für die Um- / Sanierungs– / Neubauten bestehen?
  • Sind die betroffenen Schulleitungen, Elternvertretungen und Regsam informiert und eingebunden?
  • Gibt es bereits Planungen, wie der Ausbau der Zielstattschule verwirklicht werden soll?
  • Wann wird mit dem Ausbaumaßnahmen der Zielstattschule begonnen?
  • Welche Auswirkungen haben die Baumaßnahmen auf den laufenden Schulbetrieb?
  • Wann ist mit der Fertigstellung zu rechnen?
  • Erfolgt die Fertigstellung rechtzeitig mit der Bezugsfertigkeit der Baumaßnahme am EON-Gelände?
  • Sind Container als Übergangslösungen vorgesehen?
  • Welche Maßnahmen zur Energetischen Optimierung sind vorgesehen?
  • Welche Maßnahmen zum Mobilitätsmanagement und zur Verkehrserziehung sind geplant?
2014/03/15 09:21
start.txt · Zuletzt geändert: 2018/06/30 00:03 (Externe Bearbeitung)
Powered by PHP Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0 Valid HTML5